Bettwanzenfakten

Als Parasiten ernähren sich Bettwanzen von menschlichem oder tierischem Blut, indem sie ihren jeweiligen Wirt beißen bzw. stechen und das Blut saugen. Bettwanzen haben zum Blutsaugen einen Stechapparat, der Ähnlichkeiten mit dem von Flöhen oder Stechmücken aufweist.

Selbst ein Arzt kann nicht unbedingt mit Gewissheit feststellen, ob Stiche durch Bettwanzen verursacht wurden oder doch eventuell durch einen Floh etc. Es ist ein Ammenmärchen, dass Stiche von Bettwanzen immer eine Reihe bilden oder eine andere besondere Anordnung haben. Ausserdem sind bedingt durch eventuelle allergische Reaktionen auch die Ausmaße bei jedem Menschen anders. Kein seriöser Schädlingsbekämpfer schaut sich Stichwunden an und beurteilt diese. Das obliegt ausschließlich einem Arzt als Fachmann! Ein seriöses Schädlingsbekämpfungsunternehmen untersucht das von Bettwanzen befallene Zimmer im Rahmen einer Bettwanzeninspektion und beweist den Befall so durch entsprechende Indizien.

Aus Sicht eines Dienstleisters klingt dieser Rat immer etwas unglaubwürdig, aber auf diesen Rat sollten Sie vertrauen: Die Wanzen auf eigene Faust mit doppelseitigem Klebeband zu fangen oder mit Insektiziden aus dem Baumarkt zu bekämpfen, bringt nichts. Je eher die Tiere professionell bekämpft werden, desto besser. Denn wird der Befall zu stark, müssen eventuell sogar Sofas oder Betten entsorgt werden.

Unterkünfte mit einer starken Frequentierung von Gästen sind prädestiniert dafür, eine Quelle für die Verbreitung oder Beherbung von Bettwanzen zu sein. Bettwanzen finden durch die vielen wechselnden Urlaubsgäste aus allen Ecken der Welt einen leichten Zugang zu Hotels, Gasthäusern oder Jugendherbergen und können sich von dort aus wie durch einen Knotenpunkt gut verbreiten.

Insektizide sind nicht das Allheilmittel. Bettwanzen bilden schnell Resistenzen aus und sind durchaus in der Lage, dann einen insektiziden Bekämpfungseinsatz zu überleben. Ausserdem belastet der Einsatz von Insektiziden die Umwelt und die Bewohner. Vertrauen Sie auf eine insektizidfreie Bettwanzenbehandlung durch thermische Maßnahmen!